merk
top
ml
rr
c
t
 
Biografie       Heidi Merk
           
  Geboren am 28. April 1945 in Strub/Berchtesgaden,
verheiratet mit Herbert Schmalstieg, Oberbürgermeister a.D
  1964 Abitur am Anette-Kolb-Gymnasium in Traunstein/ Oberbayern
  1964 - 69 Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München
  1969 1. Juristisches Staatsexamen in München
  1970/71 große Wahlstation als Referendarin an der Deutsch - Peruanischen Handelskammer in Lima/Peru
  1973 2. Juristisches Staatsexamen in München
  1973 - 1978 Justitiarin bei der Stadt Hannover
  1979 - 1981 Geschäftsführerin der SPD-Ratsfraktion in Hannover
  1982 - 1986 stellvertr. Leiterin des Jugendamts der Stadt Hannover
  1984/85 Beurlaubung für Arbeit in UN-Flüchtlingslagern in Honduras
  1986 - 2007 Abgeordnete der SPD im Niedersächsischen Landtag
  1990 - 1998 Nds. Justiz -und Europaministerin
  1998 - 2000 Ministerin für Frauen, Arbeit, Soziales, Bau und Gesundheit, zugleich Stellvetreterin des Ministerpräsidenten
  1990 - 2000 zugleich Mitglied des Bundesrats
  1996 - 1998 Mitglied im Ausschuss der Regionen der Europäischen Union und Vorsitzende der Europakammer des Bundesrats.
     
Nach der deutschen Einheit war ich Mitglied der Verfassungskommission von Bund und Ländern und der Verfassungskommission der Länder.
     
In Niedersachsen war ich die erste weibliche Justizministerin, ebenso die erste Frau, die Sozialministerin und Stellvertreterin des Ministerpräsidenten in Niedersachen wurde.
     
Ehrungen
     
  Trägerin des Großoffizierskreuzes des Spanischen Zivilordens
 
  Trägerin des Ordentlichen Komturkreuzes des Ordens Isabel la Catolica  
        Überreicht durch den Spanischen Botschafter Busquets
  Trägerin des Großen Verdienstkreuzes des Niedersächsischen Verdienstordnens
>>Weiterlesen
 
        Überreicht durch
Ministerpäsident Wulff
     
Frühere Tätigkeiten/Mitgliedschaften u.a.:
             
  Vorstandsvorsitzende des European Technical Training Centre (ETTC) Erbil, Kurdistan/Irak
  Vorstandsmitglied im Bundesvorstand von amnesty international
  Gründerin und Vorsitzende des Forums Eine Welt Niedersachsen
  Beiratsmitglied der Stiftung Kinder von Tschernobyl
  Gründerin und Vorsitzende des Internationalen Vereins für Menschenrechte der Kurden
  Gründerin und Vorsitzende des Entwicklungshilfevereins e.V.
  Arbeit im Verein Childrens Relief- Hilfe für Kinder in Not
  Gründerin und Vorsitzende des Fördervereins Clementinenhaus
  Mitglied des SPD Landesvorstands Niedersachsen
  Mitglied des SPD Bezirksvorstands Hannover
  Mitglied des ASF Landesvorstands Niedersachsen
  Bundesvorsitzende des Paritätischen
     
Ab 2000 zahlreiche Auslandsaufenthalte in Zusammenhang mit entwicklungspolitischer Tätigkeit in Uganda, Jemen, Kolumbien, Chile, Südafrika, Armenien, Irak und Mongolei.
     
Gespräch mit Präsident Barzani , Kurdistan/ Irak
foto
     
Im Gespräch mit Bundeskanzler a.D. Schröder
foto1
             
Im Gespräch mit dem Präsidenten des Landtags der autonomen Region Kurdistan (Irak) Dr. K. Kirkuki in Erbil
ebil
             
Vortrag in der Autonomen Provinz Kurdistan 2010
             
Rede beim Schafferinnenmahl im Bremer Landtag 2010
vortrag
             
Ulan Bator 2007
foto
             
Ministerpräsidentin Balindlela von Eastern Cape   Besuch von Dalai Lama
 
             
             
             
             
             

Hilfsprojekt für Erziehungsheim für etwa 175 Kinder und Jugendliche in Urganda.

>>Weiterlesen

 

 

Große Verdienstkreuz des Niedersächsischen Verdienstordens an Frau Heidrun Merk

>>Weiterlesen

d